Weihnachtliche Impressionen

Man könnte denken, dass auch die angebliche „menschengemachte Erderwärmung“ wie jeder andere Weltuntergang Mecklenburg-Vorpommern erst 50 Jahre später erreicht, aber wir wissen ja, dass jedes Wetterphänomen ein Beweis für ihre Existenz ist und Erdmutter Gaia uns durch die Winter der letzten Jahre nur in Erinnerung rufen möchte, dass wir uns an schneefreie ebensolche werden gewöhnen müssen.

Nun denn, mein herzlicher Dank für die schnelle und engagierte Reparatur meines Kühlers, der dem Klimawandel nicht mehr standgehalten und während der Hinfahrt in den „Heimaturlaub“ auf Höhe Hagenow den Geist aufgegeben hat, geht an die Renault-Werkstätte in der Bosselmannstraße.

Immerhin boten die vergangenen Tage Gelegenheit, um ein paar schöne Bilder des winterlichen Dreeschs, aus dem Zoo und aus der Altstadt anzufertigen.

Hier beispielsweise eine morgendliche Aufnahme vom Weg zum Brötchenholen (Bosselmannstraße Richtung Berliner Platz, Neu Zippendorf):

Auch der Berliner Platz selbst bietet in tief verschneitem Zustand einen eigentümlichen Anblick:

Ein Bild vom Wandel in Neu Zippendorf zeigt die andere Seite des Netto-Parkplatzes – aus von Leerstand geplagten, zum Teil verfallenden Plattenbauten wurden im Laufe der letzten Jahre kleine, feine und mondäne Wohneinheiten gestaltet, die jeden Komfort bieten:

Im Zoo waren fast keine Gäste mehr, dem Kleinen gefiel es trotzdem:

Schneeballschlacht und Spielplatz waren ein attraktives Alternativprogramm:

Die Flamingos waren längst ins Gehäuse evakuiert worden, auch sonst hatten sich die meisten Tiere verkrümelt. Was blieb, war die winterliche Fassung des schönen Anblicks der Anlage:

Der Weihnachtsmarkt war wie immer imposant. Im Unterschied zur Situation vor 4 Jahren verlangt Ingmar allerdings nicht mehr in einer für die gesamte Mecklenburgstraße hörbaren Weise den Erwerb einer Winnie-Puuh-DVD…🙂

Hier ein Blick aus dem Riesenrad: 

Zuletzt noch ein abendlicher Eindruck aus der Münzstraße:

Die „Beinharte Bagaluten-Wiehnacht“ mit Torfrock wäre auch wieder einmal in Schwerin gewesen, allerdings wollte der Kleine lieber den letzten Abend noch DVD guckend im Quartier verbringen. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr damit…

Eine Antwort zu “Weihnachtliche Impressionen

  1. Leider muss ich gestehen, dass ich als Pendlerin dem Schnee leider nicht so viel abgewinnen kann. Noch letztes Jahr war ich entspannt und konnte das Wetter genießen, aber dieses Jahr nervt es nur solange zur Arbeit zu brauchen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s